Ästhetisches Kosmetikstudio Bayreuth - Die Methode:

Unsere Arbeit unterteilt sich in verschiedene Bereiche:

Akne

Bei ärztlich verordneter Aknetherapie wird diese von den Krankenkassen übernommen. Bitte fragen Sie vor der Therapie Ihren Kundenberater Ihrer Versicherung. Die Aknebehandlung erfolgt in wöchentlichen Abständen mit 8 bis 10 Behandlungssitzungen mit der Dermabrasion. Ergänzt werden kann die Aknetherapie durch Fruchtsäurepeeling, Lichttherapie und orale Vitamin A Gabe.

-> Details zur Akne-Behandlung

-> Akne-Multifunktionsbehandlung

 

Dermabrasion

Einzelanwendung: Fachkosmetische Spezialbehandlung mit der Basis für Dermabrasionskurbehandlungen, Akne-Therapien, Faltenglättung und Hautaufbauprogrammen.

-> Details zur Dermabrasion

 

Mikordermabrasion

Die Mikrodermabrasion beruht auf ein Verfahren das Dr. med. Laeschke, nach Kenntnissen der Dermatologischen Klinik von Prof. Stingl in Wien, entwickelt hat. Die Mikrodermabrasion ist ein Verfahren, dass die Basalzellschicht der Haut, sowie die Spinalzellschicht anregt. Dies geschieht durch ein mechanisches Peeling mit einem feinen Kristallstrahl, sowie einem lokal angewendeten Unterdruck.

-> Details zur Mikrodermabrasion

-> Mikrodermabrasion Wirkungsspektrum

 

Skinpeeling Kur

-> Details zum Skinpeeling

 

Blister (hochkonzentrierte Wirkstoffe)

-> Dermablister
-> Fitnessblister

 

LHE-Therapie

Die LHE oder HLA-Therapie ist ein modernes Verfahren in der Laser-Therapie, bei dem sich die Wirkung stärker und gezielter entfaltet. Die LHE ist somit in die Weiterentwicklung herkömmlicher Laser einzuordnen. Die in die Unterhaut eingebrachte Energie zum Aufbau derselben geschieht über einen biologischen Trick. Durch die körpereigene Moleküle (Melanin, Häm, Kollagen) wird die induzierende Energie vor Ort gebracht, ohne die darüber liegende Hautschicht zu beschädigen. In Kombination mit dem Aufbringen von Hyaluron oder dem Einspritzen (Ästhetische Chirurgie) ist dies ein hocheffizientes Verfahren, um (Gesichts)haut ohne Skalpell zu Straffen und dabei gleichzeitig zu Erneuern. Dieses Verfahren heißt Skin-Rejuvenation, wir nennen es „unblutige Gesichtschirurgie".

-> LHE- Hautverjüngung

 

Permanententhaarung

Zur Permanententhaarung verwenden wir neben dem chemischen Depilieren (helle Haare) in erster Linie die LHE-Therapie. Dabei wird der Umstand ausgenutzt, dass im Haarbalg besonders intensiv Melanin-Moleküle angesammelt sind. Mit einem speziellen Strahlenspektrum, das in die unterste Hautschicht gelangt, kann der Haarbalg aufgrund des Sammelns der Energie auf drei verschiedene Wege eingeschmolzen werden. Das „verbrannte“ Haar fällt endgültig aus, das Haarorgan wird auf eine kleine Talgdrüse reduziert. Als Folgeeffekt ergibt sich neben unsichtbarer Porengröße auch eine Pimentanpassung der Haut. Nach der Permanent-Enthaarung hat man nie mehr wieder Pickel nach der Rasur oder nach dem Depilieren.

-> Permanententhaarung